Pfalz

Sonne, Mandeln und Feigen

Die Pfalz ist ein sonnenverwöhnter Lanstrich im Südwesten Deutschlands. Entlang der Weinstrasse von Bockenheim bis Schweigen und im idyllischen Zellertal wachsen Weinstöcke neben Mandelbäumen, Kiwis und Feigen. Neben dem mediterranen Klima verfügt die Region über uralte Weinbautraditionen – die Anfänge des Weinbaus liegen hier bereits vor der römischen Zeit. Da die Weine der Pfalz lange Zeit relativ unbekannt waren, richtete man 1935 die „Deutsche Weinstraße“ ein. Sie zieht sich über 85 Kilometer von Bockenheim im Norden durch das gesamte Anbaugebiet bis zum berühmten „Deutschen Weintor“ in Schweigen an der französischen Grenze. Die Nachbarschaft zu Frankreich ist überall spürbar. So haben sich zum Beispiel entlang der deutschen Weinstraße Spitzenköche etabliert, die mit der regionalen Küche experimentieren.

Riesling ist DIE Rebsorte der Pfalz. Weiß-, Grau- und Spätburgunder aus der eleganten Pinot-Familie gedeihen in der Pfalz ebenso vorzüglich. Edel, rar und launisch ist die nach Rosen duftende Gewürztraminer Rebe. Bei den Rotweinen belegen die Barriques aus der Pfalz auch im internationalen Vergleich vorderste Plätze. Geschmacklich ebenso überzeugend sind Neuzüchtungen, die widerstandsfähig gegen Pilzkrankheiten sind (kurz Piwis genannt), allen voran der Regent.

Demonstrationsbetrieb: Weingut Klaus und Susanne Rummel

Aktuelle Termine