Internationale PIWI Weinpreisverleihung | 30 Jahre ECOVIN im Frankfurter Hof Mainz

Am 5. Juli 2015 überreichten die Landwirtschaftsministerien von Rheinland Pfalz, Hessen und Baden-Württemberg die Gewinnerurkunden des Internationalen PIWI Weinpreises. ECOVIN feiert in offiziellem Rahmen 30-jähriges Jubiläum. 50 ECOVIN und PIWI-Weine konnten im Anschluss verkostet werde.

Der Frankfurter Hof in Mainz wurde am Sonntag zur Präsentationsfläche von 50 meist preisgekrönten ECOVIN und PIWI-Weinen. Unter der Schirmherrschaft der drei Landwirtschaftsministerien Rheinland-Pfalz, Hessen und Baden-Württemberg organisierte ECOVIN, der Bundesverband ökologischer Weinbau gemeinsam mit PIWI International e.V., die Verleihung des vierten Internationalen PIWI Weinpreises. Bei hochsommerlichen Temperaturen moderierte die Deutsche Weinkönigin Janina Huhn die Preisverleihung, bei der 25 Winzer aus 6 Ländern ihre Urkunden erhielten. Die rheinlandpfälzische Landwirtschaftsministerin Ulrike Höfken gratulierte ECOVIN zum Jubiläum und bedankte sich für das Engagement des Verbandes für den ökologischen Weinbau und vor allem für den langen Atem der ECOVIN Winzerinnen und Winzer seit dreißig Jahren.

PIWIs- pilzwiderstandsfähige Rebsorten, die neue Generation von Weinreben- rücken immer mehr in das Interesse der Weinwelt. Unterstützens wert sind diese Neuzüchtungen schon allein deswegen, weil sie durch ihre größere Robustheit weitaus geringeren Pflanzenschutzbedarf haben und so einer Ökologisierung des Weinbaus zuträglich sind. „Ihr Anbau ist ein guter Beitrag zum umwelt-und klimagerechten Weinbau“, sagte Ulrike Höfken und appellierte somit an die weitere Verbreitung der PIWI-Rebsorten.

PIWI International e.V. hat sich die Förderung der pilzresistenten Sorten auf die Fahnen geschrieben. Der Internationale PIWI Weinpreis hat seit seiner Gründung im Jahr 2011 maßgeblich zur Steigerung des Bekanntheitsgrades dieser bemerkenswerten Reben beigetragen.

Bei ECOVIN ist etwa ein Viertel der deutschen Bio-Rebfläche verbandlich organisiert. 

Aktuell bewirtschaften 217 Mitgliedsbetriebe (ECOVIN zertifiziert) rund 1.652 Hektar Rebfläche nach den strengen, ständig aktualisierten ECOVIN Richtlinien. Hinzu kommen 29 FördermitgliederPLUS (Biobetriebe nach EU Richtlinie), darunter auch zahlreiche VDP Mitglieder, mit einer Fläche von ca. 450 ha. Die Gesamtsumme von 2.100 ha ist verteilt auf 12 Weinanbaugebiete.

Downloads: