ECOVIN Workshop - Lesemanagement mit allen Sinnen

ECOVIN bot seinen Mitgliederinnen und Mitgliedern sowie allen Interessierten zwei spannende Workshoptage. Die Teilnehmenden waren zu Gast im Weingut Zähringer in Heitersheim (Baden). Wiederholt wurde der Workshop ab darauffolgenden Tag im Weingut Georg Forster in Rümmelsheim (Nahe). Jacques Rousseau leitete den Workshop. Er arbeitet für die Groupe ICV (Institut Coopératif du Vin) in Montpellier und hat die Methode der sensorischen Beerenanalysemethode mitentwickelt.

Die Teilnehmenden erlernten wie sie sich ein umfassendes, sowie objektives Bild über den Reifegrad ihrer Trauben machen können. Dabei wurde bewusst auf die Verwendung von Hilfsmitteln verzichtet. Gearbeitet wurde ausschließlich mithilfe der eigenen fünf Sinne. Diese Methodik hat viele Vorteile und besonders beeindruckend war, dass diese Methode sehr präzise und objektive Ergebnisse erzielt. Dies ist durch klar definierte Kriterien möglich und setzt voraus, dass die Methode wiederholt und angewendet wird. Der eigentliche Lernprozess setzt mit der Anwendung der Methode ein.

Die Workshops wurden bewusst auf ECOVIN Betrieben durchgeführt. Mit der einsetzenden Reife boten die nahegelegenen Weinberge ein perfektes Experimentierfeld. Durch die kleine Gruppengröße gab es genügend Gelegenheit individuelle Fragen zu klären und auf Besonderheiten einzugehen. Maßgeblich angewendet werden soll die Methode zur Bestimmung des optimalen Lesezeitpunktes für unterschiedliche Qualitätslevels. Jacques Rousseau vermittelte auf professionelle sowie humorvolle Weise auf welche Kriterien besonders geachtet werden muss, um die gesetzten Qualitätsziele zu erreichen. Das positive Feedback der Teilnehmenden und das große Interesse im Vorfeld, geben Anlass dazu die Workshops im kommenden Jahr zu wiederholen. ECOVIN Betriebe die sich vorstellen können, dass die Workshops im nächsten Jahr auf ihren Betrieben stattfinden sind dazu aufgerufen sich mit der Geschäftsstelle in Verbindung zu setzten.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Wir mögen Spam genauso wenig wie Pestizide. Deshalb bitten wir Sie dieses Feld auszufüllen.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.